Integratives Umfeld

Ein integratives Umfeld schaffen

Die Kraft Vieler

Wir wissen das Potenzial unterschiedlicher Standpunkte, Erfahrungen und Kulturen zu schätzen. Daher bieten wir unseren Mitarbeitern ein breites Spektrum an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, wie Netzwerke, Weiterbildungsunterstützung, Coaching und Mentoring. Denn durch ein gemeinsames Bewusstsein und Bildung können wir das, was uns unterscheidet, besser verstehen und schätzen lernen.

Darüber hinaus ermutigen wir unsere Mitarbeiter, Möglichkeiten wahrzunehmen, um sich in der Gesellschaft zu engagieren und so ihren Blickwinkel zu erweitern und neue Erfahrungen zu sammeln.

Eine Kultur des Lernens

Mit seinem breiten Angebot an Aus- und Weiterbildungstools, -programmen und Mentoren engagiert sich Dow für eine Kultur des Lernens und der persönlichen Entwicklung. Damit helfen wir unseren Mitarbeitern, erfolgreich zu sein und unser Unternehmen auf dem Weltmarkt sicher zu führen. Wir bieten ein integriertes globales Weiterbildungsprogramm mit Trainingsangeboten zum Thema Vielfalt und Einbeziehung für alle Mitarbeiterebenen. Von der Einführung neuer Mitarbeiter bis hin zu Pflichtkursen für neue Führungskräfte: Das Training für Vielfalt und Einbeziehung gibt unseren Mitarbeitern alle Werkzeuge an die Hand, die sie brauchen, um bei Dow ein integratives Arbeitsumfeld zu fördern.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen kulturübergreifende Schulungen an, um seinen Mitarbeitern die Zusammenarbeit mit ihren weltweiten Kollegen, von denen sie sich durch unterschiedliche Werdegänge, Bräuche und Kulturen unterscheiden, zu erleichtern.

Außerdem unterstützt und ermutigt Dow seine Mitarbeiter, Mentoren zu nutzen, um ihre Laufbahnentwicklung zu planen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit Mentoren erhalten Mitarbeiter Einblick in die Praxis. Dies kann für ihren späteren Erfolg sehr hilfreich sein.

Mitarbeiternetzwerk

Dow unterstützt Mitarbeiternetzwerke, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, mit anderen in Kontakt zu treten; persönliche Erfahrungen und Standpunkte auszutauschen; und von einander zu lernen. Mehrere dieser Mitarbeiternetzwerke haben Partnerschaften mit externen Organisationen geschlossen, um Veränderungen und Fortschritte schneller voranzutreiben, Community-Programme zu erarbeiten und andere Fördermöglichkeiten zu nutzen.

Senior Leader nehmen an den Mitarbeiternetzwerken von Dow aktiv sowohl als Mitglieder als auch als Leadership-Sponsoren teil. Die Netzwerke sind ein echtes dynamisches Abbild der Mitarbeiter aller Unternehmensebenen.

Neben den Mitarbeiternetzwerken von Dow unterstützt das Unternehmen auch informelle Mitarbeitergruppen, wie Arbeitende Eltern, Junge Berufstätige und Fahrradclubs, um Kameradschaft, Teamarbeit und Spaß am Arbeitsplatz zu fördern.

Netzwerk für Mitarbeiter mit Behinderung

Das 2002 zur Unterstützung der weltweiten Stellungnahme des Unternehmens zu Menschen mit Behinderung gegründete Disability Employee Network (DEN) hilft Mitarbeitern mit Behinderungen bei der Suche nach Mentoringmöglichkeiten, beim Erfahrungsaustausch und der Kontaktpflege mit Senior Leadern. Außerdem berät es Dow bei der Frage, wie der barrierefreie Zugang zum Unternehmen verbessert werden kann. Das DEN und seine lokalen Netzwerke bieten weltweit ein breites Spektrum an Programmen und Unterstützungen für alle Dow-Mitarbeiter, die persönlich von den Problemen des Lebens mit einer Behinderung betroffen sind.

DEN veranstaltet Workshops zur Sensibilisierung für Behinderungen und zur Geschäftsetikette. Außerdem arbeitet das Netzwerk eng mit Kollegen zusammen, um einen barrierefreien Zugang zu Einrichtungen zu gewährleisten. Zudem unterstützt es Dow durch Praktika, Mentoring und die Integration neuer Mitarbeiter. Das Netzwerk wendet sich an Studenten mit Behinderungen, um sie aktiv zu fördern und durch Mentoringangebote zu unterstützen, aber auch, um neue Mitarbeiter für Dow zu gewinnen.

Darüber hinaus bemüht sich Dow um eine stärker Integration von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft. Die Initiative Jaipur Foot ist hierfür ein herausragendes Beispiel. Das Unternehmen ist Sponsor der Sommerspiele der Special Olympics World Games. Special Olympics ist eine internationale Organisation, die Leben verändert, indem sie Menschen mit geistiger Behinderung fördert und ihre Eigenverantwortung stärkt, für die Akzeptanz aller wirbt und sich weltweit für Verständnis und Respekt in der Gesellschaft einsetzt. Alle diese Werte stehen im vollen Einklang mit Dow's Engagement für Vielfalt und Einbeziehung.

Dow handelt: Bei Dow sorgen zwei gehörlose Praktikanten für neue Perspektiven

Dies sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die das DEN-Netzwerk Dow-Mitarbeitern mit Behinderungen bietet, um Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und Beziehungen am Arbeitsplatz und in den lokalen Gemeinschaften auf der ganzen Welt aufzubauen.

Schwule, Lesben und ihre Mitstreiter bei Dow

Seit seiner Gründung vor zehn Jahren hat sich GLAD gemeinsam mit der Unternehmensführung von Dow für eine gleichberechtigte und integrative Unternehmenspolitik und -praxis eingesetzt. Zu den bemerkenswerten Höhepunkten zählt die Berücksichtigung der sexuellen Orientierung und Geschlechteridentität in den globalen Antidiskriminierungsrichtlinien des Unternehmens, in denen Sozialleistungen für nichteheliche Lebenspartner sowie die medizinische Versorgung von Transgender-Mitarbeitern vorgesehen sind. Dank seiner Bemühungen konnte Dow eine Vorreiterrolle übernehmen und zum sechsten Mal mit dem 25 Most LGBT Friendly Corporations in the World Award ausgezeichnet werden. In den vergangenen Jahren wurde Dow von zahlreichen Interessengruppen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen (LGBT) als eines der weltweit LGBT-freundlichsten und integrationsstärksten Unternehmen anerkannt.

Mit seinem weltweiten Mitgliedernetzwerk bietet GLAD seinen Mitgliedern und Mitstreitern ein sicheres, integratives und unterstützendes Arbeitsumfeld, in dem Sie unter anderem Kontakte knüpfen, nach Mentoren suchen und mit Senior Leadern kommunizieren können. GLAD unterstützt Eltern, Familien und Freunde von Schwulen und Lesben (PFLAG) und beteiligte sich unter Mitwirkung von Dow an der Kampagne It Gets Better, um an Jugendliche, die Opfer von Intoleranz sind, eine Botschaft der Hoffnung auszusenden. Das Netzwerk übernimmt eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Dow-Vision eines von Vielfalt und Einbeziehung geprägten Arbeitsplatzes für alle Mitarbeiter, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität.

Auszeichnungen

  • Out and Equal Significant Achievement Award und Trailblazer Award 2010 – Bei den 11. Annual Out and Equal Workplace Awards wurde Dow mit dem Significant Achievement Award 2010 für seine Bemühungen um einen von Vielfalt und Einbeziehung geprägten Arbeitsplatz sowie für die Arbeit des GLAD-Netzwerks von Dow ausgezeichnet. Bill Hendrix, Biologie-Teamleader bei Dow AgroSciences, erhielt den Trailblazer Award 2010. Mit diesem Preis werden LGBT-Persönlichkeiten ausgezeichnet, die signifikante Beiträge zur Verbesserung der Gleichbehandlung am Arbeitsplatz geleistet haben. Weitere Informationen.
  • Top 25 Most LGBT Friendly Corporations in the World – Dow wird von der internationalen schwullesbischen Handelskammer IGLCC in die Liste der 25 LGBT-freundlichsten Unternehmen der Welt aufgenommen. Weitere Informationen
  • HRC Best Places to Work – Dow erreichte im Corporate Equality Index der Human Rights Campaign Foundation das sechste Jahr in Folge eine Wertung von 100%. Damit wird Dow als einer der besten Arbeitgeber in Bezug auf die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Mitarbeitern anerkannt. Weitere Informationen

Innovationsnetzwerk für Frauen

In den Industrieländern bilden Frauen die Mehrheit der Hochschulabsolventen. Außerdem beeinflussen sie mindestens 80 Prozent aller Kaufentscheidungen von Verbrauchern und machen in den USA 70 Prozent neuer Geschäftsgründungen aus. Sie sind ein wesentlicher und wertvoller Bestandteil des globalen Talentpools. Das Women's Innovation Network von Dow ist sich der signifikanten Rolle von Frauen für den Geschäftserfolg bewusst und ist daher eine strategische Ressource sowohl für Führungskräfte, die ihre weiblichen Talente weiterentwickeln möchten, als auch für Frauen, die in ihren eigenen Erfolg investieren wollen.

Zwei Bereiche stehen im Mittelpunkt der WIN-Strategie: die Entwicklung und Beschäftigung von Frauen sowie die Beschleunigung des kulturellen Wandels. WIN bietet Mentoring- und Networking-Möglichkeiten sowie Zugang zu Angeboten der beruflichen Weiterbildung, die auf die besonderen Bedürfnisse von Frauen in entscheidenden Laufbahnphasen zugeschnitten sind. Das Netzwerk widmet sich hauptsächlich der Beschleunigung des kulturellen Wandels, indem es im gesamten Unternehmen, sowohl männliche als auch weibliche, Mitstreiter anwirbt.

Außerdem geht WIN Partnerschaften mit zahlreichen externen Organisationen ein, wie der Society of Women Engineers and Catalyst, die sich wie Dow für die Entwicklung der Möglichkeiten von Frauen am Arbeitsplatz, insbesondere in den Bereichen Wissenschaft und Ingenieurwesen, engagieren. Durch die Partnerschaften mit diesen Organisationen erhalten WIN-Mitglieder zusätzlich Gelegenheit, Kontakt zu anderen berufstätigen Frauen auf der ganzen Welt zu pflegen und sich mit ihnen auszutauschen

Neuigkeiten und Auszeichnungen

  • Dow unterzeichnet die Women's Empowerment Principles – Diese Partnerschaftsinitiative von UN Women und UN Global Compact bringt 167 Unternehmen und andere Organisationen der ganzen Welt zusammen, die sich gemeinsam dafür einsetzen, die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frauen zu fördern.
  • Top 50 Company for Executive Women – Dow wurde von der National Association for Female Executives (NAFE) zu einem der 50 wichtigsten Unternehmen für weibliche Führungskräfte ernannt. Mit dieser Liste werden Unternehmen anerkannt, die mit ihrer Unternehmenspolitik und -praxis die Laufbahnentwicklung von Frauen förder
  • Dow India Sponsors Scholarship for Women – In Partnerschaft mit dem Mumbai University Institute of Chemical Technology (MUICT) in Mumbai gewährte Dow India die Einrichtung des Dow India ICT Women's Scholarships, einem Vollstipendium für den Abschluss eines Doktors in den Bereichen Wissenschaft oder Technik.