Dow eröffnet neue Firmenzentrale in Wiesbaden

Wiesbaden - Juni 07, 2019 - Das Deutschlandgeschäft des US-amerikanischen Chemieunternehmens Dow wird ab sofort aus der hessischen Landeshauptstadt gesteuert. Die Dow-Geschäftsführung bezog jetzt ihren neuen Hauptsitz in Wiesbaden-Schierstein und schloss die bisherige Firmenzentrale in Schwalbach am Taunus.

Im Beisein des Wiesbadener Oberbürgermeisters Sven Gerich und des Staatssekretärs im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Dr. Philipp Nimmermann, eröffneten Neil Carr, Präsident von Dow EMEAI, und Ralf Brinkmann, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Dow in Deutschland, sowie Werksleiter Jean-Philippe Meyer die neue Unternehmenszentrale.

„Wiesbaden spielt eine Schlüsselrolle für unser Wachstum in Deutschland“, so Brinkmann, „Forschung, Produktion, Vertrieb und Management arbeiten hier Hand in Hand in enger Kooperation mit unseren anderen Standorten in Deutschland und weltweit“.

Dow hatte das Wiesbadener Werk mit der Übernahme des Silikonspezialisten Dow Corning Mitte 2016 erworben und im Folgejahr mit der Planung des Erweiterungsbaus sowie umfassender Renovierungsarbeiten an bereits bestehenden Gebäuden begonnen. Der jetzt eröffnete Neubau umfasst drei Büroetagen sowie ein Technikgeschoss und bietet auf einer Gesamtfläche von rund 1.200 Quadratmetern Raum für über 50 moderne Büroarbeitsplätze und diverse Besprechungsräume.

Dow ist ein weltweit führendes Unternehmen der Materialwissenschaften und schafft mit innovativen Kunststoffen und Chemieprodukten Lösungen für Kunden in den Kernmärkten Verpackung, Infrastruktur und Konsumgüter. Das Unternehmen ist seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv. Am Standort Wiesbaden arbeiten insgesamt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Landesweit beschäftigt das Unternehmen rund 3.600 Menschen an 13 Standorten, die über 3 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaften. Große Produktionsstandorte befinden sich in Stade (Niedersachsen), Böhlen (Sachsen) und Schkopau (Sachsen-Anhalt). Im Jahr 2018 erzielte Dow mit rund 37.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit rund 50 Milliarden US-Dollar Umsatz. Weitere Informationen auf www.dow.de.

Pressekontakt:
Eva-Maria Berg
Rheingaustr. 34
65201 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 237147
Mail: eberg@dow.com