Mitteldeutschland: Umweltschutz und Engagement

 

Umweltschutz und Sicherheit

Verantwortlich für unsere Umwelt und unsere Mitarbeiter stehen wir für nachhaltige Chemie. Betrieblicher Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz hat oberste Priorität und wird nach dem Prinzip der Vorsorge betrieben. Der technologische Standard unserer Anlagen und die täglich gelebte Arbeitssicherheit aller Mitarbeiter und Partner stehen für unser hohes Sicherheitsbewusstsein, bei dem gesetzliche und behördliche Bestimmungen stets nur die Mindestanforderungen darstellen. Regelmäßige Sicherheitsschulungen und Weiterbildungsseminare für unsere Mitarbeiter und Partner, die Anpassung unserer Sicherheitsvorkehrungen an den neuesten Stand der Technik sowie die regelmäßige Wartung unserer Produktionsanlagen sind nur einige Beispiele, durch die wir Eigenverantwortung leben und Gesundheitsgefahren für Mensch und Umwelt so weit wie möglich ausschließen.

Für die Umwelt eintreten

Die Dow Olefinverbund GmbH ist seit 2007 mit ihrem Umweltmanagementsystem erfolgreich nach DIN ISO 14001 zertifiziert und Mitglied der Umweltallianzen Sachsen-Anhalt und Sachsen. Als freiwillige Vereinigungen von mittelständischen und großen Unternehmen sowie Institutionen haben es sich diese Allianzen zum Ziel gesetzt, den betrieblichen Umweltschutz zu verbessern, umweltpolitische Entscheidungen zu begleiten und sich für ein wettbewerbsfähiges und umweltgerechtes Wirtschaften einzusetzen. Außerdem unterstützt Dow in diesem Rahmen den Preis der Umweltallianz des Landes Sachsen-Anhalt, der alle zwei Jahre vergeben wird.

 

Engagement vor Ort

In seinem Selbstverständnis als gesellschaftlich verantwortliches Unternehmen pflegt Dow in Mitteldeutschland dauerhafte, vertrauensvolle Beziehungen zu Gemeinden, Vereinen und Bildungseinrichtungen der Region. Eine fundierte Ausbildung in den Naturwissenschaften von Kindesbeinen an ist dem Unternehmen dabei ein besonders großes Anliegen. Dafür engagiert sich die Dow Olefinverbund GmbH in regionalen und überregionalen Netzwerken, pflegt Kooperationsbeziehungen mit Schulen und Universitäten, und fördert Kinder- und Jugendprojekte.

„Wir für Hier“ – Das Dow-Spendenprogramm

Mit dem jährlichen Spendenprogramm „Wir für Hier“ fördert das Unternehmen Projekte gemeinnütziger Vereine und Organisationen in den Gemeinden und Städten rund um die mitteldeutschen Dow-Werke Schkopau, Böhlen, Leuna und Teutschenthal. Das Programm für das Jahr 2019 ist abgeschlossen, die Spenden wurden im November an die ausgewählten Organisationen übergeben.

Schwarz auf weiß – Die Nachbarschaftszeitung

Seit mehr als zehn Jahren informiert die Dow Olefinverbund GmbH die Bürger der Standortgemeinden regelmäßig in der Nachbarschaftszeitung „Hallo Nachbar“ über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen und über Projekte, die mit Unterstützung von Dow in der Region umgesetzt werden. Die Zeitung wird zwei Mal jährlich kostenlos an ca. 30.000 Haushalte in der Region verteilt.

Im Dialog – Die Bürgerkontaktgruppen

Dow bezieht die Menschen in den Nachbargemeinden aktiv ein. Für den kontinuierlichen und konstruktiven Dialog mit den ortsansässigen Bürgern hat Dow in Schkopau und Böhlen Bürgerkontaktgruppen etabliert. Transparenz, gegenseitiges Verständnis und ein vertrauensvolles Verhältnis sind die Ziele der regelmäßigen Treffen von Dow-Vertretern mit den interessierten Bürgern. Wenn auch Sie Interesse an der Mitarbeit in einer Bürgerkontaktgruppe haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.